Download Regulierung von Investitionsprojekten in Russland: by Julia Krause PDF

By Julia Krause

Julia Krause präsentiert eine präzise Darstellung der Vorgehensweisen beim administration von großen Anlagenbauprojekten in Russland. Sie analysiert den Prozess angefangen von der Lizensierung der Projektierungstätigkeit bis zur Inbetriebnahme der überwachungsbedürftigen Anlagen. Dabei berücksichtigt sie aktuelle Reformen und Änderungen auf dem Gebiet der Technischen Regulierung, Standardisierung und Überwachung. Die Umsetzung dieser Prozesse ermöglicht eine compliance-konforme und erfolgreiche Realisierung von Investitionsprojekten im Zielland.

Show description

Read or Download Regulierung von Investitionsprojekten in Russland: Normativ-rechtliche Anforderungen im Anlagenbau PDF

Best german_16 books

Grenzen der Medizin : Zur diskursiven Konstruktion medizinischen Wissens über Lebensqualität

Thomas Schübel untersucht die Gründe für die Erfolgsgeschichte des Lebensqualitätsthemas in der Medizin. Diskursanalytisch rekonstruiert er „Lebensqualität“ als Inszenierung von Rationalität angesichts medizinischer Entscheidungen, die rational eigentlich gar nicht mehr getroffen werden können. In der Folge lässt sich die Etablierung des Lebensqualitätsthemas in der Medizin als Immunisierungsstrategie einer um Deutungsmacht ringenden Disziplin interpretieren.

Kleist-Jahrbuch 2016

Das aktuelle Jahrbuch dokumentiert die Verleihung des Kleist-Preises 2015 mit den Reden der Preisträgerin Monika Rinck, der Vertrauensperson der Jury Heinrich Detering und des Präsidenten der Heinrich-von-Kleist-Gesellschaft Günter Blamberger. Darüber hinaus enthält das Jahrbuch Beiträge zu Kleists Werken und Rezensionen wissenschaftlicher Neuerscheinungen zu Kleist.

Erfolg mit konsistenten Partnern: Identifikation und Selektion von Kooperationspartnern für Unternehmen

Die von Christian Junker neu entwickelte Methode „Consistency Map“ hilft Unternehmen dabei, strukturiert die companion zu finden oder zu selektieren, mit denen sie erfolgreich sein werden. Sie greift dabei auf empirische Erkenntnisse zurück und rückt damit häufig überraschend andere Partnertypen ins Blickfeld als die, nach denen Unternehmen zunächst gesucht haben.

Regulierung von Investitionsprojekten in Russland: Normativ-rechtliche Anforderungen im Anlagenbau

Julia Krause präsentiert eine präzise Darstellung der Vorgehensweisen beim administration von großen Anlagenbauprojekten in Russland. Sie analysiert den Prozess angefangen von der Lizensierung der Projektierungstätigkeit bis zur Inbetriebnahme der überwachungsbedürftigen Anlagen. Dabei berücksichtigt sie aktuelle Reformen und Änderungen auf dem Gebiet der Technischen Regulierung, Standardisierung und Überwachung.

Extra resources for Regulierung von Investitionsprojekten in Russland: Normativ-rechtliche Anforderungen im Anlagenbau

Example text

Neben Turkmenistan gibt es heute noch vier weitere Länder der ehemaligen Sowjetunion, die keine Mitglieder der WTO sind: Usbekistan, Belarus, Kasachstan und Aserbaidschan. In Bezug auf die bestehende Eurasische Wirtschaftsunion, zu welcher Belarus und Kasachstan gehören, hat der WTOBeitritt eines Landes auch Auswirkungen auf die Mitglieder der EAWU und stellt somit ein kompliziertes und schlecht kompatibles Beziehungskonstrukt dar. 2. Regionale Normungs- und Standardisierungsorganisationen in Europa und weltweit Eine Reihe zwischenstaatlicher Standards existiert auch innerhalb einer bestimmten Gemeinschaft oder Union, wie der Europäischen Union oder der GUS, die internationale, im Rahmen der Gemeinschaft agierende Standardisierungskomitees verabschiedeten und die auf dem gesamten Territorium der Gemeinschaft gelten.

April 1994 im Rahmen der Umstrukturierungen des GATTAbkommens und nahm am 1. Januar 1995 offiziell ihre Arbeit auf. Ihren Sitz hat die WTO, wie die oben erwähnten „Schwesterorganisationen“, in Genf. Die zentrale Aufgabe der Organisation ist es, den Welthandel zu koordinieren und Streitentscheidungen zwischen den Mitgliedsländern zu managen. In die Kompetenz dieser Organisation fallen auch Fragen zum Schutz des intellektuellen Eigentums, zur Investitionstätigkeit und zum Handel mit Dienstleistungen, u.

Eine der jüngsten Organisationen der Vereinten Nationen ist die Welthandelsorganisation (WTO). Sie entstand am 15. April 1994 im Rahmen der Umstrukturierungen des GATTAbkommens und nahm am 1. Januar 1995 offiziell ihre Arbeit auf. Ihren Sitz hat die WTO, wie die oben erwähnten „Schwesterorganisationen“, in Genf. Die zentrale Aufgabe der Organisation ist es, den Welthandel zu koordinieren und Streitentscheidungen zwischen den Mitgliedsländern zu managen. In die Kompetenz dieser Organisation fallen auch Fragen zum Schutz des intellektuellen Eigentums, zur Investitionstätigkeit und zum Handel mit Dienstleistungen, u.

Download PDF sample

Rated 4.46 of 5 – based on 15 votes