Download Kleist-Jahrbuch 2016 by Günter Blamberger, Ingo Breuer, Wolfgang de Bruyn, Klaus PDF

By Günter Blamberger, Ingo Breuer, Wolfgang de Bruyn, Klaus Müller-Salget

Das aktuelle Jahrbuch dokumentiert die Verleihung des Kleist-Preises 2015 mit den Reden der Preisträgerin Monika Rinck, der Vertrauensperson der Jury Heinrich Detering und des Präsidenten der Heinrich-von-Kleist-Gesellschaft Günter Blamberger. Darüber hinaus enthält das Jahrbuch Beiträge zu Kleists Werken und Rezensionen wissenschaftlicher Neuerscheinungen zu Kleist.

Show description

Read Online or Download Kleist-Jahrbuch 2016 PDF

Similar german_16 books

Grenzen der Medizin : Zur diskursiven Konstruktion medizinischen Wissens über Lebensqualität

Thomas Schübel untersucht die Gründe für die Erfolgsgeschichte des Lebensqualitätsthemas in der Medizin. Diskursanalytisch rekonstruiert er „Lebensqualität“ als Inszenierung von Rationalität angesichts medizinischer Entscheidungen, die rational eigentlich gar nicht mehr getroffen werden können. In der Folge lässt sich die Etablierung des Lebensqualitätsthemas in der Medizin als Immunisierungsstrategie einer um Deutungsmacht ringenden Disziplin interpretieren.

Kleist-Jahrbuch 2016

Das aktuelle Jahrbuch dokumentiert die Verleihung des Kleist-Preises 2015 mit den Reden der Preisträgerin Monika Rinck, der Vertrauensperson der Jury Heinrich Detering und des Präsidenten der Heinrich-von-Kleist-Gesellschaft Günter Blamberger. Darüber hinaus enthält das Jahrbuch Beiträge zu Kleists Werken und Rezensionen wissenschaftlicher Neuerscheinungen zu Kleist.

Erfolg mit konsistenten Partnern: Identifikation und Selektion von Kooperationspartnern für Unternehmen

Die von Christian Junker neu entwickelte Methode „Consistency Map“ hilft Unternehmen dabei, strukturiert die accomplice zu finden oder zu selektieren, mit denen sie erfolgreich sein werden. Sie greift dabei auf empirische Erkenntnisse zurück und rückt damit häufig überraschend andere Partnertypen ins Blickfeld als die, nach denen Unternehmen zunächst gesucht haben.

Regulierung von Investitionsprojekten in Russland: Normativ-rechtliche Anforderungen im Anlagenbau

Julia Krause präsentiert eine präzise Darstellung der Vorgehensweisen beim administration von großen Anlagenbauprojekten in Russland. Sie analysiert den Prozess angefangen von der Lizensierung der Projektierungstätigkeit bis zur Inbetriebnahme der überwachungsbedürftigen Anlagen. Dabei berücksichtigt sie aktuelle Reformen und Änderungen auf dem Gebiet der Technischen Regulierung, Standardisierung und Überwachung.

Additional resources for Kleist-Jahrbuch 2016

Sample text

Version of neocolonialism, they are serving, once again, just as one more device to conceal liberal self-deception. By allowing ourselves to get absorbed into the discourse on ›postcoloniality‹ or even post-Marxism, we are fully collaborating with the hegemonic ideology, which looks, as usal, as if it were not ideology at all«. 38 Othering und self-othering als identitätspolitisches Problem in Kleists Trauerspiel ›Penthesilea‹ Im Folgenden wird unter othering eine explizit formulierte propositionale Aussage über Andere verstanden, innerhalb derer die Differenz des/r jeweils Anderen betont und implizit abgewertet wird, um sich der eigenen Identität zu vergewissern und diese aufzuwerten.

Both present and absent Others haunt colonial and postcolonial discourse with their insistence on racial, ethnic, and cultural identity or difference and form the benchmarks for a thinking in terms of inclusion or exclusion, assimilation, adaptation, mimicry, but also subversion, travesty or segregation«. 30 Vgl. ]. In: Nünning, Metzler Lexikon Literaturund Kulturtheorie (wie Anm. 8), S. 297. 31 Für Oliver Jahraus liegt das eigentliche »Skandalon« des Stücks »nicht in der Orgie der Grausamkeit«, »sondern in einem innovativen und radikalen Denken, das Dichotomien überwindet und elementar auf eine Kategorie des genuin Dritten setzt« (Oliver Jahraus, Männer, Frauen und nichts Drittes.

8), S. , hier S. 15). Vgl. ferner Said, Orientalism (wie Anm. 8), S. xiii: »As I write these lines, the illegal and unsanctioned imperial invasion and occupation of Iraq by Britain and the United States proceeds, with a prospect of physical ravagement, political unrest and more invasions […]. This is all part of what is supposed to be a clash of civilizations, unending, implacable, irremediable. , S. xxii: »Rather than the manufactured clash of civilizations, we need to concentrate on the slow working together of cultures that overlap, borrow from eath other, and live together in far more interesting ways than any abridged or inauthentic mode of understanding can allow«.

Download PDF sample

Rated 4.61 of 5 – based on 15 votes