Download Elektrische Maschinen: Zweiter Band: Synchronmaschinen und by Dr.-Ing. Rudolf Richter, Dr.-Ing. Robert Brüderlink (auth.) PDF

By Dr.-Ing. Rudolf Richter, Dr.-Ing. Robert Brüderlink (auth.)

Show description

Read Online or Download Elektrische Maschinen: Zweiter Band: Synchronmaschinen und Einankerumformer PDF

Best german_12 books

Ärztliche Maßnahmen aus psychologischer Sicht — Beiträge zur medizinischen Psychologie

Wenn ärztliche Maßnahmen aus psychologischer Sicht betrachtet werden, dann könnte der es sollten Verhaltensweisen einer Berufsgruppe mit dem Instrumen­ Verdacht aufkommen, tarium einer anderen Berufsgruppe gleichsam seziert und die Ergebnisse einer interessier­ ten Öffentlichkeit preisgegeben werden.

Der Heidelberger Karl-Theodor-Globus von 1751 bis 2000: Vergangenes mit gegenwärtigen Methoden für die Zukunft bewahren

Ein gelungenes Beispiel für eine lebendige Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Disziplinen wird mit der Restauration dieses wichtigen Kulturguts veranschaulicht: Das Heidelberger Exemplar eines Vaugondy Globus von 1751 hat eine wechselvolle Geschichte und wurde in jüngster Zeit mit hochmodernen Methoden aufwendig restauriert.

Additional info for Elektrische Maschinen: Zweiter Band: Synchronmaschinen und Einankerumformer

Sample text

301 (II A u. B). Binder, Streuspannung und Ankerrückwirkung von Synchronmaschinen aus der Erregerkennlinie. ETZ 59 (193S), S. 492. 302 (II Cu. D). Putz, Ständerstreuung und Bohrungsfluß. El. 159. 303 (II C 6). Keller, Die Beherrschung der Selbsterregung bei Synchrongeneratoren. V. l73. 304 (II D). Putz, Der Einfluß der Polstreuung auf die erforderliche Erregung für die PolschenkeL ETZ 54 (1933), S. 701. 305 (II D). Putz, Über das magnetische Geräusch synchroner Einzelpolmaschinen. l (194S), S. 53.

Dies nicht von vornherein der Fall ist, wie z. B. bei den Ständer- und Läuferströmen einer Induktionsmaschine, kann man auf Grund besonderer Zusammenhänge die Aufgabe trotzdem auf die erste Voraussetzung zurückführen. Betrachten wir nur Schwingungen gleicher Frequenz, so lassen sich einfache Rechenregeln dafür ableiten. Um die Gleichungen möglichst kurz und dabei doch eindeutig anschreiben zu können, bedient man sich der komplexen Schwingungsrechnung, bei welcher besondere Abkürzungen (Symbole) für die in Frage kommenden Rechenoperationen verwendet werden.

Es entsteht auf diese WeisederBegriff der Zeitlinie (Bd. I, I A 7). Wenn wir zwei Schwingungen gleicher Frequenz addieren, so erhalten wir wie+ der eine Schwingung gleicher Frequenz. -j Um den Augenblickswert der resultierenAbb. 3. Addition zweier Zeitden Schwingung in einem bestimmten Zeitvektoren. punkt zu erhalten, bilden wir am einfachsten die geometrische Summe der Zeitvektoren der Einzelschwingungen und projizieren dieselbe auf die reelle Achse. Es seien die Schwingungen gegeben durch a = A cos(wt + tX), b = Bcos(wt (Abb.

Download PDF sample

Rated 4.92 of 5 – based on 12 votes