Download Die unbewußte Familie: Psychoanalytische Studien zur Familie by Michael B. Buchholz PDF

By Michael B. Buchholz

Dieses Buch stellt einen engagierten Beitrag zur psychoanalytischen Familientherapie dar. Der Autor geht bei seinen Untersuchungen familiärer Konflikte von einer Kollision moderner Lebenshaltungen mit überkommenen, traditionellen Werten aus. In Anlehnung an Versuche der qualitativen Sozialforschung wertet Buchholz niedergeschriebene Familieninterviews aus seiner 10jährigen Praxis aus und weist nach, daß es möglich ist, die unbewußte Weitergabe von Erfahrungsdimensionen zwischen den Generationen (Beispiel Nationalsozialismus), die Absenkung familiärer Lebensthemen bis in die Traumbildung zu verfolgen. Als zentrales challenge der Familie in der Moderne erörtert der Autor die Frage der Institutionalisierung am Beispiel alternativ lebender Paare: Wie lassen sich "Beziehungsarbeit", sexuelle Wünsche und Alltagsroutine balancieren? Wie kann guy Emanzipation und Kindererziehung entlastend einrichten? Der Autor stellt für die Praxis der Familientherapie als eine shape angewandter Psychoanalyse neue therapeutische Konzepte vor.

Show description

Read Online or Download Die unbewußte Familie: Psychoanalytische Studien zur Familie in der Moderne PDF

Similar german_12 books

Ärztliche Maßnahmen aus psychologischer Sicht — Beiträge zur medizinischen Psychologie

Wenn ärztliche Maßnahmen aus psychologischer Sicht betrachtet werden, dann könnte der es sollten Verhaltensweisen einer Berufsgruppe mit dem Instrumen­ Verdacht aufkommen, tarium einer anderen Berufsgruppe gleichsam seziert und die Ergebnisse einer interessier­ ten Öffentlichkeit preisgegeben werden.

Der Heidelberger Karl-Theodor-Globus von 1751 bis 2000: Vergangenes mit gegenwärtigen Methoden für die Zukunft bewahren

Ein gelungenes Beispiel für eine lebendige Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Disziplinen wird mit der Restauration dieses wichtigen Kulturguts veranschaulicht: Das Heidelberger Exemplar eines Vaugondy Globus von 1751 hat eine wechselvolle Geschichte und wurde in jüngster Zeit mit hochmodernen Methoden aufwendig restauriert.

Extra resources for Die unbewußte Familie: Psychoanalytische Studien zur Familie in der Moderne

Sample text

H. von Kombinationen doppelter Beschreibung. Bateson: Die doppelte Beschreibung Sein Konzept illustriert Bateson (1982, S. ) am Fall des binokularen Sehens. Jedes einzelne Auge nimmt aus der Umwelt Informationen auf und bildet sie auf der Retilla ab; der Abbildung entspricht in Raum und Zeit ein "Etwas", was "da drauBen" gesehen wird. Von diesem Standpunkt der Entsprechung des 40 41 1983) werden. Die klinische Anwendung zeigen z. B. Dell u. Goolishian (1981), Elkaim (1985), Schneider (1983). Der Riickgriff aufs cartesianische Weltbild (Res cogitans steht Res extensa gegeniiber) laBt allerdings manchmal eine ziemliche Unkenntnis anderer philosophischer Versuche, sich dieser Spaltung zu entledigen, erkennen, die spiitestens seit Hegel - allerdings auch schon bei den Vorsokratikern, besonders jedoch im ostlichen Denken (vgi.

Sie selbst ein Tei! des Systems geworden sind. Dieser Komplikation beugt die Eigenanalyse des Therapeuten vor eine Forderung, die Dell als "zu Recht" bestehend ansieht (S. 64), zumindest bei den Therapeuten, die langfristig mit Patienten arbeiten: So gesehen ist Analyse iiberaus wichtig und vielleieht die einzige MogIiehkeit in der Langzeittherapie, die Ausbildung einer koevolvierenden Kohiirenz, die Therapeuten (und Therapie) neutralisiert, abzublocken und riickgiingig zu machen" (S. 64). Obwohl Dell von einer klinischen Epistemologie spricht, muB man sehen, daB seine Argumentation eine strategische Stellung im familientherapeutischen Diskurs einnimmt; die Epistemologie ist das Geriist, an dem sich die Kritik einer instrumentellen Praxis emporrankt, die im AnschluB an die Mailander Entdeckungen, aber auch an den "strategic approach" von Haley, wohl ziemlich iiberhand genommen hat.

Es kann deshalb auch nie seine eigenen Operationen verwenden, um sieh selbst mit der Umwelt zu verbinden. Es kann sieh aber, und das wieg! diese Beschriinkung bei weitem auf, intern an der Differenz von System und Umwelt orientieren. Auf diese Weise kann es die SchlieBung als EinschlieBung vollziehen. Die Frage hier ist also: Wie macht die Familie das? Luhmann antwortet auf diese selbst gestellte Frage: Die Antwort lautet: daB das Re-entry an Personen vol1zogen wird. Es beruht auf der Identitiit von Personen und fiihrt dazu, daB das externe und das interne Verhalten bestimmter Personen intern relevant wird.

Download PDF sample

Rated 5.00 of 5 – based on 34 votes