Download Die Entstehung der Gesteine: Ein Lehrbuch der Petrogenese by Professor Tom F. W. Barth (auth.), Dr. Tom F. W. Barth, Dr. PDF

By Professor Tom F. W. Barth (auth.), Dr. Tom F. W. Barth, Dr. Carl W. Correns, Dr. Pentti Eskola (eds.)

Show description

Read Online or Download Die Entstehung der Gesteine: Ein Lehrbuch der Petrogenese PDF

Similar german_12 books

Ärztliche Maßnahmen aus psychologischer Sicht — Beiträge zur medizinischen Psychologie

Wenn ärztliche Maßnahmen aus psychologischer Sicht betrachtet werden, dann könnte der es sollten Verhaltensweisen einer Berufsgruppe mit dem Instrumen­ Verdacht aufkommen, tarium einer anderen Berufsgruppe gleichsam seziert und die Ergebnisse einer interessier­ ten Öffentlichkeit preisgegeben werden.

Der Heidelberger Karl-Theodor-Globus von 1751 bis 2000: Vergangenes mit gegenwärtigen Methoden für die Zukunft bewahren

Ein gelungenes Beispiel für eine lebendige Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Disziplinen wird mit der Restauration dieses wichtigen Kulturguts veranschaulicht: Das Heidelberger Exemplar eines Vaugondy Globus von 1751 hat eine wechselvolle Geschichte und wurde in jüngster Zeit mit hochmodernen Methoden aufwendig restauriert.

Extra info for Die Entstehung der Gesteine: Ein Lehrbuch der Petrogenese

Example text

Auch die Laven, die an die Erdoberflache gelangten Teile des Magmas, entziehen sich gewohnlich einer direkten Erforschung; die aktiven, gliihenden Lavastrome sind gefahrliche Dinge, mit denen man nur von speziell erbauten und speziell ausgeriisteten Observatorien aus (z. B. am Vesuv und auf Hawaii) anbinden kann. Der PetJ;'ograph hat sich im GroBen und Ganzen auf das Studium der fertig gebildeten, erstarrten Gesteine beschranken miissen. Tot und leblos ist aber ein Gestein; ihm fehlen die Energiefiille und Reaktionsfahigkeit, die den Magmen die hohe Temperatur und der Inhalt von Gasen verliehen haben.

Vesuvius Eruption of 1906. Carnegie Inst. Washington 1924. : Das Aufquellen geologischer Schmelzmassen als plastischer Formveranderungsvorgang. N. Jb. Min. -Bd. 62 B. : Vulkane und ihre Tatigkeit. Stuttgart 1936. Ross, C. : Field Evidence about the Viscosity of Lavas. Trans. Amer. Geophys. Union 1934. SEIFERT: Geologische Thermometer. FortBchr. Min. usw. 14 (1930). SHEPERD, E. : Analyses of Gases Obtained from Volcanoes and from Rocks. J. of Geoi. 1925. Siehe auch: Amer. J. Sci. Bd. 35 A (1938).

6 diagrammatisch dargestellt. Dem Diagramm ist beispielsweise zu entnehmen, daB ein Mischkristall der Zusammensetzung 50% Anorthit, 50% AIbit bei 1287° zu schmelzen beginnt, daB er aber erst bei 1450° vollstandig geschmolzen ist. Durch Abkiihlung von einer haheren Temperatur x erhalt man dieselben Erscheinungen aber in umgekehrter Reihenfolge: Die Kristallisation setzt bei 1450° ein und 23 Feldspate. ist bei 1287° vollstandig. ;lt Mischkristall d im Gleichgewicht usw. Aus der Form des Diagramms geht hervor, daB ein Kristall immer viel kalkreicher als die mit ibm im Gleichgewicht stehende Schmelze ist.

Download PDF sample

Rated 4.84 of 5 – based on 40 votes