Download Demografie-Management in der Praxis: Mit der Psychologie des by Susanne Schuett PDF

By Susanne Schuett

Der demografische Wandel und veränderte Altersstrukturen sind aktuell eine der größten Herausforderungen für Unternehmen. – Dieses Buch unterstützt strategisch und praktisch bei seiner Bewältigung! Im Unterschied zu zahlreichen anderen Publikationen hält es sich dabei nicht lange mit theoretischen Überlegungen auf, sondern liefert ein praxisnahes Modell für Personalleiter, Führungskräfte, Geschäftsführer, abgeleitet aus der Psychologie des Alterns: „Die sechs Säulen eines erfolgreichen Demografie-Managements“. 1. Sensibilisieren, 2. Qualifizieren, three. Motivieren, four. Kommunizieren, five. Führen, & 6. Kultivieren – diese Schritte sind jetzt gefragt, wenn Sie Demografie-Management operativ umsetzen und Widerstände abbauen wollen.

Die einzelnen Kapitel bieten praktisches, kompaktes Handwerkszeug zu jeder Säule – ganz ohne wissenschaftlichen Fachjargon – und vermitteln damit konkret: So reduzieren Sie Ängste vor dem sensiblen Thema „Altern und Arbeit“, so machen Sie das Thema im Unternehmen bewusst, so erzeugen Sie eine Veränderungsmotivation, so reden Sie mit den Mitarbeitern, so fördern Sie Ihre Mitarbeiter, so verändern Sie die Kultur – so erhalten Sie Ihr Unternehmen wettbewerbsfähig!

Verständlich geschrieben – mit Handlungsempfehlungen, Übersichten, Arbeitsmaterialien, Fallbeispielen.

Show description

Read Online or Download Demografie-Management in der Praxis: Mit der Psychologie des Alterns wettbewerbsfähig bleiben PDF

Similar german_14 books

Kompendium der Statik der Baukonstruktionen: Zweiter Band Die statisch unbestimmten Systeme

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Diagnostik im Coaching: Grundlagen, Analyseebenen, Praxisbeispiele

Der Erfolg von training – additionally der berufsbezogenen Einzelberatung von Führungskräften, Verantwortungsträgern und Selbständigen – hängt nicht nur vom Einsatz geeigneter Coaching-Tools, der Beratungskompetenz des Coaches and so forth. ab. – Für ein erfolgreiches training ist es mindestens ebenso wichtig, zu Beginn des Prozesses die Ausgangssituation und Ziele des Klienten, seines groups sowie der gesamten organization „sauber“ zu erfassen.

Outbound-Praxis: Aktives Verkaufen am Telefon erfolgreich planen und umsetzen

Dieses Praxisbuch präsentiert das komplette Outbound-Wissen aus einer Hand. Fragen der Auswahl und Qualifizierung von Outbound-Agenten und des Mitarbeitermanagements werden ebenso behandelt wie die verkaufsorientierte Gesprächsführung im Outbound. In der three. Auflage finden Sie die Kommentierung der aktuellen Rechtsprechung zum Thema Outbound-Telefonie.

Leasingverträge in der kapitalmarktorientierten Rechnungslegung

Die in den letzten Jahren zunehmende Kritik an den geltenden Bilanzierungsregelungen für Leasingverträge im Allgemeinen und an IAS 17 im Besonderen hat das IASB Ende 2005 dazu veranlasst, eine umfassende Neuregelung der Leasingbilanzierung anzukündigen. Elmar Sabel präsentiert einen neuen Ansatz zur Leasingbilanzierung in der kapitalmarktorientierten Rechnungslegung.

Extra info for Demografie-Management in der Praxis: Mit der Psychologie des Alterns wettbewerbsfähig bleiben

Example text

Abteilungen und Standorte wie auch auf die einzelnen Unternehmensangehörigen zu verdeutlichen. Zentral dabei ist, (3) die gemeinsame persönliche Betroffenheit von dem Problem bzw. seinen Auswirkungen herauszustellen, ebenso wie den (4) drängenden Handlungs- bzw. Veränderungsbedarf, dass die Problemlösung keinen Aufschub erlaubt. (5) Um dies auch tun bzw. sich verändern zu können, gilt es, nicht nur die entsprechenden Maßnahmen zur Problemlösung aufzuzeigen, sondern auch ein Gefühl für deren absolute Dringlichkeit, Notwendigkeit und Nutzen bei den Betroffenen zu erzeugen.

Betriebspsychologen, Behinderten-, Gleichstellungs-, Gesundheits- und Sicherheitsbeauftragte) und auch Aufsichtsräte. Da diese nicht nur große Teile der Unternehmensangehörigen repräsentieren, sondern aufgrund ihrer Position in Bezug auf Macht, Vertrauen etc. auch als Multiplikatoren fungieren, wird ihr eigener Alternsbewusstseinswandel den unternehmensweiten Alternsbewusstseinswandel verankern.  7). Insgesamt wird dieser Bewusstseinswandel schrittweise von statten gehen und in engem Zusammenspiel mit der Realisierung der anderen Säulen des erfolgreichen Demografie-Managements erfolgen.

Demografie-orientierte Maßnahmen werden nicht umzusetzen sein und ins Leere laufen.  h. Risiken und Chancen, nicht verstehen? Wenn sie sich nicht persönlich davon betroffen fühlen? Wenn sie keinen drängenden Handlungsbzw. Veränderungsbedarf empfinden? Wenn sie weder entsprechende Maßnahmen sehen, noch deren absolute Dringlichkeit, Notwendigkeit und Nutzen spüren? Wenn sie sich für die Problemlösung nicht zumindest mitverantwortlich fühlen? Anstatt sich zu verändern, werden die Betroffenen zumindest passiven, wenn nicht sogar aktiven Widerstand gegen die eingeleiteten Maßnahmen zur Lösung des Problems leisten - eigentlich nur allzu verständlich.

Download PDF sample

Rated 4.92 of 5 – based on 24 votes