Download Das Schädigungsverbot im Völkerrecht: Eine Untersuchung by Jelena Bäumler PDF

By Jelena Bäumler

Die Arbeit befasst sich mit der Frage nach Existenz und Umfang des Schädigungsverbots im Völkerrecht. Dabei liegt der Arbeit das Verständnis zugrunde, dass auch rechtmäßige Handlungen der Staaten durch die zunehmende Interdependenz zu Beeinträchtigungen bis hin zu Schädigungen bei anderen Staaten führen können. Dabei wurden die Referenzgebiete mit Blick darauf gewählt, dass es sich beim Umweltvölkerrecht um ein gewohnheitsrechtlich verankertes Schädigungsverbot zum Schutze der territorialen Souveränität handelt, beim Welthandelsrecht und Währungsrecht das Schädigungsverbot in shape einer vertraglichen Ausgestaltung vorliegt und beim Steuerrecht überlegt werden kann, welche grundsätzlichen Überlegungen zur Akzeptanz eines Schädigungsverbots in einem Gebiet führen, das jedenfalls auf multilateraler Ebene noch nicht vertraglich durchdrungen ist.

Show description

Read Online or Download Das Schädigungsverbot im Völkerrecht: Eine Untersuchung anhand des Umwelt-, Welthandels- und Finanzvölkerrechts PDF

Similar german_16 books

Grenzen der Medizin : Zur diskursiven Konstruktion medizinischen Wissens über Lebensqualität

Thomas Schübel untersucht die Gründe für die Erfolgsgeschichte des Lebensqualitätsthemas in der Medizin. Diskursanalytisch rekonstruiert er „Lebensqualität“ als Inszenierung von Rationalität angesichts medizinischer Entscheidungen, die rational eigentlich gar nicht mehr getroffen werden können. In der Folge lässt sich die Etablierung des Lebensqualitätsthemas in der Medizin als Immunisierungsstrategie einer um Deutungsmacht ringenden Disziplin interpretieren.

Kleist-Jahrbuch 2016

Das aktuelle Jahrbuch dokumentiert die Verleihung des Kleist-Preises 2015 mit den Reden der Preisträgerin Monika Rinck, der Vertrauensperson der Jury Heinrich Detering und des Präsidenten der Heinrich-von-Kleist-Gesellschaft Günter Blamberger. Darüber hinaus enthält das Jahrbuch Beiträge zu Kleists Werken und Rezensionen wissenschaftlicher Neuerscheinungen zu Kleist.

Erfolg mit konsistenten Partnern: Identifikation und Selektion von Kooperationspartnern für Unternehmen

Die von Christian Junker neu entwickelte Methode „Consistency Map“ hilft Unternehmen dabei, strukturiert die accomplice zu finden oder zu selektieren, mit denen sie erfolgreich sein werden. Sie greift dabei auf empirische Erkenntnisse zurück und rückt damit häufig überraschend andere Partnertypen ins Blickfeld als die, nach denen Unternehmen zunächst gesucht haben.

Regulierung von Investitionsprojekten in Russland: Normativ-rechtliche Anforderungen im Anlagenbau

Julia Krause präsentiert eine präzise Darstellung der Vorgehensweisen beim administration von großen Anlagenbauprojekten in Russland. Sie analysiert den Prozess angefangen von der Lizensierung der Projektierungstätigkeit bis zur Inbetriebnahme der überwachungsbedürftigen Anlagen. Dabei berücksichtigt sie aktuelle Reformen und Änderungen auf dem Gebiet der Technischen Regulierung, Standardisierung und Überwachung.

Extra info for Das Schädigungsverbot im Völkerrecht: Eine Untersuchung anhand des Umwelt-, Welthandels- und Finanzvölkerrechts

Sample text

A. Rest, Völkerrechtlicher und zivilrechtlicher Schadensersatz im internationalen Umweltrecht, 2 Umwelt- und Planungsrecht (1982), S. 358-370. 1. Kapitel: Grundlegende Fragen 21 keinen Bezug auf abuse of rights, sondern ausschließlich auf neminem laedere. 81 b. Nachbarschaftsrecht Vom Grundsatz des Nachbarschaftsrechts 82 unterscheidet sich das Schädigungsverbot, da es nicht auf das Nachbarverhältnis begrenzt ist. 83 Vielmehr gilt das Schädigungsverbot heutzutage, wie im Folgenden genauer zu zeigen sein wird, 84 unabhängig davon, ob zwei Staaten eine gemeinsame Grenze teilen.

93, S. 774. , S. 779 unter Bezugnahme auf Rawls und seiner Unterscheidung zwischen „institutions and moral principles“, A Theory of Justice (1971), S. 21. 1. Kapitel: Grundlegende Fragen 29 nicht, dass eine Rechtsfrage durch einen völkergewohnheitsrechtlichen Nachweis zweifelsfrei und in jedem Detail geklärt wird. 123 Vielmehr ist es ausreichend, wenn das Völkergewohnheitsrecht eine grundsätzliche Anerkennung dahingehend aufweist, dass die Völkerrechtsordnung durch diesen Rechtsgedanken getragen sein soll.

93, S. 761 (oft auch als law-making treaties bezeich- net). 112 Zu den Schwierigkeiten s. Roberts, supra Fn. 93, S. N. 113 Pellet, Artikel 38, in: Zimmermann et al. ), supra Fn. 102, Rn. 211 ff. 114 Kammerhofer, supra Fn. 93, S. 526. , 5 Indian Journal of International Law (1965), S. 23-48. 116 So wird der IGH in North Sea Continental Shelf interpretiert, supra Fn. 97, S. 44; vgl. Roberts, supra Fn. 93, S. 758. 117 Kirgis, Custom on a Sliding Scale, 81 American Journal of International Law (1987), S.

Download PDF sample

Rated 4.02 of 5 – based on 19 votes