Download Das Bourne Vermächtnis by Eric van Lustbader PDF

By Eric van Lustbader

Show description

Read Online or Download Das Bourne Vermächtnis PDF

Best spies & politics books

Red Gold

Autumn 1941: In a shabby lodge off where Clichy, the process the struggle is ready to alter. German tanks are rolling towards Moscow. Stalin has issued a decree: All partisan operatives are to strike in the back of enemy lines—from Kiev to Brittany. Set within the again streets of Paris and deep in occupied France, purple Gold strikes with quiet threat as predators from the darkish fringe of war—arms buyers, attorneys, spies, and assassins—emerge from the shadows of the Parisian underworld.

Studio Sex: An Annika Bengtzon Thriller

The invention of a woman's physique in a cemetery leads neophyte reporter Annika Bengtzon deep into the research of the rape and homicide case, which turns out to arrive into the halls of energy in Sweden.

Cypress Grove

As he has proven so frequently in past novels, James Sallis is one in all our nice stylists and storytellers, whose deep curiosity in human nature is expressed within the strong tales of fellows too frequently at odds with themselves in addition to the realm round them. His new novel, Cypress Grove, keeps in that hugely praised culture.

Additional resources for Das Bourne Vermächtnis

Sample text

Doch er war von der Besatzung eines Fischerboots aus dem Was­ ser gezogen und in dem Hafen, in dem sie ihn an Land gesetzt hatte, von einem Säufer von Arzt gesundgepflegt worden. Das einzige Problem war, dass er durch den Schock seines Beinahe-Todes das Gedächtnis verloren hatte. Langsam zurückgekehrt waren Bournes Erinnerun­ gen. Erst viel später hatte er mit Hilfe seiner zukünftigen Frau Marie erkannt, dass er in Wirklichkeit David Webb war. Inzwischen war die Jason-Bourne-Persönlichkeit je­ doch zu tief in ihm verwurzelt, zu mächtig und zu geris­ sen, um zu sterben.

Dann sah er am Bachufer eine mächtige Weide und musste unwillkürlich grinsen. Ein standfester Baum mit weit ausladenden Ästen war genau das, was er brauchte. Das rötliche Sonnenlicht des frühen Abends stach wie feurige Nadeln durchs Geäst, und Bourne blinzelte gegen den grellroten Schimmer an, der jedes einzelne Blatt zu umgeben schien. Jenseits des Hügelkamms fiel das Gelände ziemlich steil ab, und der Boden wurde felsiger. Er konnte das sanfte Rauschen des nahen Bachs hören und hielt auf kürzestem Weg darauf zu.

Durchaus mög­ lich. Das noch feucht glänzende Blut, die Blässe der Toten, das Fehlen der Totenstarre in den Fingern … alles wies darauf hin, dass die Morde innerhalb der letzten Stunde verübt worden waren. Ein leises Geräusch in der Ferne begann seine Überle­ gungen zu stören. Sirenen! Bourne hastete aus dem Ar­ beitszimmer zu den Fenstern auf der Vorderseite des Hauses. Eine Flotte von Streifenwagen der Virginia State 52 Police kam mit eingeschalteten Blinkleuchten die Zu­ fahrt heraufgerast. Bourne saß fest in einem Haus mit den Leichen zweier Ermordeter und ohne glaubwürdiges Alibi.

Download PDF sample

Rated 4.70 of 5 – based on 47 votes