Download Algebraische und zahlentheoretische Grundlagen für die by Kurt-Ulrich Witt PDF

By Kurt-Ulrich Witt

Informatikerinnen und Informatiker aller Fachrichtungen müssen die grundlegenden Konzepte, Methoden und Verfahren, die der Entwicklung und dem Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien zugrunde liegen, verstehen und bei der Lösung von Problemen anwenden können. Das Buch stellt die algebraischen und zahlentheoretischen Grundlagen dafür vor und wendet diese bei der Lösung praktischer Problemstellungen, wie modulare Arithmetik, Primzahltests und Verschlüsselung an. Das Verständnis der Begriffe und deren Zusammenhänge und Zusammenwirken wird u.a. durch Lernziele, integrierte Übungsaufgaben mit Musterlösungen und Marginalien unterstützt. Das Buch ist zum Selbststudium intestine geeignet.

Show description

Read Online or Download Algebraische und zahlentheoretische Grundlagen für die Informatik: Gruppen, Ringe, Körper, Primzahltests, Verschlüsselung PDF

Similar german_15 books

Geotechnik für Ingenieure: Ein Überblick

Die geotechnischen Aufgaben betreffen Baugrunduntersuchungen und rechnerische Nachweise. Die Norm unterscheidet drei Kategorien. Für jede Bauaufgabe müssen Schichtgrenzen, Einschlüsse und Kennwerte von Boden und Fels sowie die Grundwasserverhältnisse bekannt sein. Je nach Kategorie unterscheiden sich artwork und Umfang der erforderlichen geotechnischen Untersuchungen.

Karriere am Campus: Traumjobs an Uni und FH

Laut Statistik träumt jeder fünfte pupil in Deutschland von einer Hochschulkarriere - doch das Informationsangebot zum Thema ist bisher lückenhaft und unübersichtlich. "Karriere am Campus" beseitigt das Informationsdefizit. Das Buch bietet einen Überblick sowie umfassende information über die Hierarchien und beruflichen Positionen an den Hochschulen und zeigt, wie interessierte Anwärter den sprichwörtlichen Fuß in die nicht immer weit geöffnete Tür zur Welt der Wissenschaftsberufe bekommen.

Manager im Würgegriff: Eine Aufforderung zum Nachdenken in turbulenten Zeiten

​Dem globalen Wettbewerb ausgesetzt, fühlen sich viele supervisor in der Klemme: Zwang zur enlargement bei steigendem Kostendruck, Notwendigkeit zur Personalentwicklung bei gleichzeitigem Zwang zur Rationalisierung, Ausbau des operativen Geschäftes bei gleichzeitiger Forderung nach Wertsteigerung und hoher Kapitalrendite.

Führen in Krisen- und Umbruchzeiten: Wie Sie Ihre Mitarbeiter motivieren und fit für die Zukunft machen

Ständiger Wandel, ungeklärte Situationen und eine unsichere Perspektive sind für Mitarbeiter demotivierend. Offenheit, Glaubwürdigkeit und Wahrhaftigkeit im administration sind deshalb in Umbruch- und Krisenzeiten entscheidend dafür, ob das Unternehmen seinen Erfolg weiterhin sichern kann. Jürgen W. Goldfuß erklärt, wie guy seine Mitarbeiter über anstehende Veränderungen, bedingt durch Neuausrichtungen oder auch durch Krisen, authentisch und glaubwürdig lenkt und auch unbeliebte Maßnahmen durchsetzt.

Additional resources for Algebraische und zahlentheoretische Grundlagen für die Informatik: Gruppen, Ringe, Körper, Primzahltests, Verschlüsselung

Sample text

Fasst man die in dieser Darstellung m¨oglicherweise vorkommenden gleichen Primfaktoren zu Potenzen zusammen und ordnet die Primfaktoren der Gr¨oße nach, so erh¨alt man die eindeutige Darstellung k α α α α a = p 1 1 p 2 2 . . pk k = pi i i=1 Kanonische Faktorisierung Qudratfreie Faktorisierung mit den Primfaktoren p1 < p2 < . . < pk und Exponenten αi ∈ N, 1 ≤ i ≤ k. Diese Darstellung heißt auch die kanonische Primfaktorzerlegung von a. Gilt αi = 1 f¨ur alle i, 1 ≤ i ≤ k, dann heißt die Primfaktorzerlegung quadratfrei.

4 a) Sei G eine Gruppe und a ∈ G, dann heißt a die von a erzeugte zyklische Untergruppe von G. Generator Primitives Element b) Sei G eine Gruppe. Gibt es ein g ∈ G mit g = G, dann heißt G zyklisch, und g ist ein Generator (auch primitves Element) von G. 3 Es sei Z5 = ({1, 2, 3, 4} , ·) die multiplikative Gruppe modulo 5 aus Abbildung 8. F¨ur diese gilt: 1 = {1} ∗ 2 = {1, 2, 4, 3} = Z5 ∗ 3 = {1, 3, 4, 2} = Z5 4 = {1, 4} ∗ ✷ Z5 ist eine zyklische Gruppe mit den Generatoren 2 und 3. 18 (1) Berechnen Sie alle zyklischen Untergruppen der multiplikativen Grup∗ pe Z7 modulo 7!

Wir werden in diesem Abschnitt sehen, dass diese – auch f¨ur viele Anwendungen – wesentliche Eigenschaft von endlichen Gruppen allgemein gilt. 3 angek¨undigt – das Rechnen mit Aquivalenzklassen. 5 Sei G = (M, ∗) eine Gruppe, U ⊆ M und GU ✂ G sowie a ∈ G. a) Dann heißt Linksnebenklasse a ∗ GU = { a ∗ x | x ∈ GU } Linksnebenklasse von GU , und Rechtsnebenklasse GU ∗ a = { x ∗ a | x ∈ GU } Rechtsnebenklasse von GU . G/GU = { a ∗ U | a ∈ G } ist die Menge aller Linsknebenklassen von GU und GU\G = { U ∗ a | a ∈ G } die Menge der Rechtsnebenklassen von GU .

Download PDF sample

Rated 4.40 of 5 – based on 22 votes