Download Akzeptanz von Videoüberwachung: Eine sozialwissenschaftliche by Dominic Kudlacek PDF

By Dominic Kudlacek

Dominic Kudlacek liefert eine kritische Aufarbeitung der theoretischen und empirischen Literatur zum Thema Akzeptanz von Videoüberwachung in Deutschland. Ferner werden die Ergebnisse einer empirischen Untersuchung zum Thema Videoüberwachung vorgestellt und dabei auch die Einstellungen gegenüber clever CCTV berücksichtigt. Der Autor behandelt das Thema Videoüberwachung nicht aus einer deterministischen Perspektive. Zugleich verweist er darauf, dass die Legitimität von Überwachung niemals nur durch breite öffentliche Akzeptanz hergestellt werden kann.

Show description

Read or Download Akzeptanz von Videoüberwachung: Eine sozialwissenschaftliche Untersuchung technischer Sicherheitsmaßnahmen PDF

Similar german_15 books

Geotechnik für Ingenieure: Ein Überblick

Die geotechnischen Aufgaben betreffen Baugrunduntersuchungen und rechnerische Nachweise. Die Norm unterscheidet drei Kategorien. Für jede Bauaufgabe müssen Schichtgrenzen, Einschlüsse und Kennwerte von Boden und Fels sowie die Grundwasserverhältnisse bekannt sein. Je nach Kategorie unterscheiden sich paintings und Umfang der erforderlichen geotechnischen Untersuchungen.

Karriere am Campus: Traumjobs an Uni und FH

Laut Statistik träumt jeder fünfte pupil in Deutschland von einer Hochschulkarriere - doch das Informationsangebot zum Thema ist bisher lückenhaft und unübersichtlich. "Karriere am Campus" beseitigt das Informationsdefizit. Das Buch bietet einen Überblick sowie umfassende information über die Hierarchien und beruflichen Positionen an den Hochschulen und zeigt, wie interessierte Anwärter den sprichwörtlichen Fuß in die nicht immer weit geöffnete Tür zur Welt der Wissenschaftsberufe bekommen.

Manager im Würgegriff: Eine Aufforderung zum Nachdenken in turbulenten Zeiten

​Dem globalen Wettbewerb ausgesetzt, fühlen sich viele supervisor in der Klemme: Zwang zur enlargement bei steigendem Kostendruck, Notwendigkeit zur Personalentwicklung bei gleichzeitigem Zwang zur Rationalisierung, Ausbau des operativen Geschäftes bei gleichzeitiger Forderung nach Wertsteigerung und hoher Kapitalrendite.

Führen in Krisen- und Umbruchzeiten: Wie Sie Ihre Mitarbeiter motivieren und fit für die Zukunft machen

Ständiger Wandel, ungeklärte Situationen und eine unsichere Perspektive sind für Mitarbeiter demotivierend. Offenheit, Glaubwürdigkeit und Wahrhaftigkeit im administration sind deshalb in Umbruch- und Krisenzeiten entscheidend dafür, ob das Unternehmen seinen Erfolg weiterhin sichern kann. Jürgen W. Goldfuß erklärt, wie guy seine Mitarbeiter über anstehende Veränderungen, bedingt durch Neuausrichtungen oder auch durch Krisen, authentisch und glaubwürdig lenkt und auch unbeliebte Maßnahmen durchsetzt.

Additional info for Akzeptanz von Videoüberwachung: Eine sozialwissenschaftliche Untersuchung technischer Sicherheitsmaßnahmen

Example text

Die aus den Werten dieser Items gebildete Variable „Einstellung zu Ausländern“ erweist sich in multivariaten Rechnungen als außerordentlich bedeutsam. Und zwar in der Richtung, dass Personen, die Ausländern negativ gegenüberstehen, die Kameraüberwachung stärker befürworten (S. 8). 06). Reuband schlussfolgert aus diesen Werten: „Die Einstellung zur Videoüberwachung hat mehr mit der Furcht vor den Fremden und der durch sie ausgedrückten Suche nach Geborgenheit sowie dem Vertrauen zu Polizei und Staat zu tun als mit Kriminalitätsfurcht“ (Reuband, 2001, S.

Töpfer, 2004, S. 6) Während der Einsatz von Videoüberwachung im Vereinigten Königreich mit etwas Positivem, nämlich mit der Aufklärung spektakulärer Gewaltstraftaten assoziiert wird, ist die Debatte in Deutschland nach Auffassung von Töpfer (2004, S. 6) „nur vor dem historischen Hintergrund der totalitären Herrschaft der Nationalsozialisten und dem Bewusstsein für das Risiko ‚Staatsterror‘ zu verstehen“. Ähnlich argumentiert auch Quambusch (2005, S. 159), der im Zusammenhang mit Videoüberwachung auf die Bedeutung eines geschichtsbedingten Vorverständnisses hingewiesen hat.

1989) misst der kognitiven Dimension der Akzeptanz einen hohen Stellenwert bei. , 1989) weiterentwickelt. Abbildung 3: Technology Acceptance Model von Davis et al. (1989, S. 985) Perceived Usefulness (U) External Variables Perceived Ease of Use (E) Attitude Toward Using (A) Behavioral Intention to Use (BI) Actual System Use Darstellung entnommen bei Davis et al. (1989, S. 985) Abbildung 3 zeigt eine bereits weiterentwickelte Variante des Modells. Das TAM bezog sich zunächst auf die Haltung gegenüber neuen Informationstechnologien und weist starke Bezüge zur Theorie des überlegten Handelns von Ajzen & Fishbein (1980) auf.

Download PDF sample

Rated 4.21 of 5 – based on 48 votes