Download 2. Colloquium Über Schaltkreis- und Schaltwerk-Theorie by Prof. Dr. J. Dörr, Prof. Dr. E. Peschl, Prof. Dr. H. Unger PDF

By Prof. Dr. J. Dörr, Prof. Dr. E. Peschl, Prof. Dr. H. Unger (auth.)

Show description

Read Online or Download 2. Colloquium Über Schaltkreis- und Schaltwerk-Theorie PDF

Similar german_12 books

Ärztliche Maßnahmen aus psychologischer Sicht — Beiträge zur medizinischen Psychologie

Wenn ärztliche Maßnahmen aus psychologischer Sicht betrachtet werden, dann könnte der es sollten Verhaltensweisen einer Berufsgruppe mit dem Instrumen­ Verdacht aufkommen, tarium einer anderen Berufsgruppe gleichsam seziert und die Ergebnisse einer interessier­ ten Öffentlichkeit preisgegeben werden.

Der Heidelberger Karl-Theodor-Globus von 1751 bis 2000: Vergangenes mit gegenwärtigen Methoden für die Zukunft bewahren

Ein gelungenes Beispiel für eine lebendige Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Disziplinen wird mit der Restauration dieses wichtigen Kulturguts veranschaulicht: Das Heidelberger Exemplar eines Vaugondy Globus von 1751 hat eine wechselvolle Geschichte und wurde in jüngster Zeit mit hochmodernen Methoden aufwendig restauriert.

Extra resources for 2. Colloquium Über Schaltkreis- und Schaltwerk-Theorie

Example text

E. SHANNON andJ. McCARTHY. Princeton, pp. 3-41. J. (1955). JSL XX 105-108. QUINE, W. V. (1955). A Way to Simplify Truth Functions. Monthly LXll 627-631. ROSE, A. (1954). A Formalisation of the 2- Valued Propositional Calculus With Self-Dual Primitives. Math. Ann. CXXVII 255-257. E. (1949). The Synthesis ofTwo - Terminal Switching Circuits. Bell Syst. Techn. Journal xxvm 59-98. , et al. (1960). Wien. Programs for Logical Data Processing. Programmierung von Minimisierungsverfahren für zweistufige Logik von Viktor Kudielka *) o.

Wir hätten natürlich den Ansatz für Bedingung (1) auch so w:ihlen können, daß wir insgesamt Spez. : e e e n und danach ebenfalls die beiden obigen Resultatformein erhalten hätten. § 9. SHANNON-CHDRCH-Normalform. Als ein Beispiel für eine weitere Anwendungsmöglichkeit des Kalküls über der bedingten Disjunktion streifen wir kurz einige Begriffe des SHANNONsehen Verfahrens, allerdings ohne auf es selbst einzugehen. Grundlage bildet wieder eine Normalform, die wir zum Unterschied sowohl von der bisher verwendeten als auch von der bei I SHANNON-CHURCH-Normalform (SCN) I SHANNON benutzten nennen wollen.

Zusammenfassung Verfahren zur Minimisierung von zweistufigen logischen Formeln bzw. der entsprechenden Schaltungen sind in größerer Zahl bekannt. Mit wenig;en Ausnahmen ([4], [7] ) liefern die Verfahren nur eine einzige Lösung. Im folgenden werden zwei Verfahren beschrieben, die alle nicht redundanten Darstellungen der logischen Formeln und daher auch alle Minimumlösungen liefern. Das erste Verfahren [5] folgt bei der Primimplikantensuche (sowie bei der Aufstellung und Reduzierung der Primimplikantentafel) dem Vorschlag von McCluskey [3]; die reduzierte Primimplikantentafel wird jedoch systematisch auf mögliche Lösungen durchsucht.

Download PDF sample

Rated 4.63 of 5 – based on 8 votes