Download 1000 Fragen aus Zoologie und Botanik by Olaf Werner PDF

By Olaf Werner

Diese Studienhilfe dient Ihrer Selbstkontrolle und damit der Vorbereitung auf Prüfungen. Sie bietet Ihnen die Möglichkeit, sich mit den vielfältigen Fragen in Ruhe zu Hause auseinanderzusetzen und Ihr Wissen eigenständig zu überprüfen; oder Sie nutzen die Fragen als Anregungen, wenn Sie sich in Lerngruppen gegenseitig abfragen. Zusätzlich zu den rein zoologischen und botanischen Fragen sind außerdem einige aus den verwandten Bereichen Ökologie und Evolution enthalten, um den Prüfungsstoff umfassender abzudecken. Die one thousand Fragen sollen Ihnen helfen, sich in diesen vier Themengebieten zu vertiefen und sind nach den Fachgebieten geordnet.

Sie finden zu den wichtigsten Themen Multiple-Choice-Fragen mit in der Regel kurzen Antworten, die Sie am Ende des Buches nachschlagen können. Die Fragen sind bewusst unterschiedlicher Natur und in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Wissensfragen erfordern ein Faktenwissen, das Sie sich in der Regel mit dem Durcharbeiten von Vorlesungen und Lehrbüchern problemlos aneignen werden. Daneben finden Sie Verständnisfragen, deren Beantwortung voraussetzt, dass Sie die Zusammenhänge in der Biologie insgesamt oder innerhalb biologischer Einzelthemen verstanden haben. Mit den a thousand Fragen sollten Sie auf ideale Weise Ihr Wissen überprüfen und Ihre Lücken erkennen können.

Show description

Read or Download 1000 Fragen aus Zoologie und Botanik PDF

Best german_15 books

Geotechnik für Ingenieure: Ein Überblick

Die geotechnischen Aufgaben betreffen Baugrunduntersuchungen und rechnerische Nachweise. Die Norm unterscheidet drei Kategorien. Für jede Bauaufgabe müssen Schichtgrenzen, Einschlüsse und Kennwerte von Boden und Fels sowie die Grundwasserverhältnisse bekannt sein. Je nach Kategorie unterscheiden sich paintings und Umfang der erforderlichen geotechnischen Untersuchungen.

Karriere am Campus: Traumjobs an Uni und FH

Laut Statistik träumt jeder fünfte scholar in Deutschland von einer Hochschulkarriere - doch das Informationsangebot zum Thema ist bisher lückenhaft und unübersichtlich. "Karriere am Campus" beseitigt das Informationsdefizit. Das Buch bietet einen Überblick sowie umfassende info über die Hierarchien und beruflichen Positionen an den Hochschulen und zeigt, wie interessierte Anwärter den sprichwörtlichen Fuß in die nicht immer weit geöffnete Tür zur Welt der Wissenschaftsberufe bekommen.

Manager im Würgegriff: Eine Aufforderung zum Nachdenken in turbulenten Zeiten

​Dem globalen Wettbewerb ausgesetzt, fühlen sich viele supervisor in der Klemme: Zwang zur enlargement bei steigendem Kostendruck, Notwendigkeit zur Personalentwicklung bei gleichzeitigem Zwang zur Rationalisierung, Ausbau des operativen Geschäftes bei gleichzeitiger Forderung nach Wertsteigerung und hoher Kapitalrendite.

Führen in Krisen- und Umbruchzeiten: Wie Sie Ihre Mitarbeiter motivieren und fit für die Zukunft machen

Ständiger Wandel, ungeklärte Situationen und eine unsichere Perspektive sind für Mitarbeiter demotivierend. Offenheit, Glaubwürdigkeit und Wahrhaftigkeit im administration sind deshalb in Umbruch- und Krisenzeiten entscheidend dafür, ob das Unternehmen seinen Erfolg weiterhin sichern kann. Jürgen W. Goldfuß erklärt, wie guy seine Mitarbeiter über anstehende Veränderungen, bedingt durch Neuausrichtungen oder auch durch Krisen, authentisch und glaubwürdig lenkt und auch unbeliebte Maßnahmen durchsetzt.

Additional info for 1000 Fragen aus Zoologie und Botanik

Example text

Frage 339: Die wahrscheinlichste Erklärung für die Beobachtung, dass Menschen aus völlig verschiedenen Gesellschaften lächeln, wenn sie einen Freund begrüßen, ist, dass … a. sie eine gemeinsame Kultur teilen. b. sie als Kleinkind auf lächelnde Gesichter geprägt wurden. c. sie gelernt haben, dass Lächeln keine Aggression hervorruft. d. Lächeln ein angeborenes Verhaltensmuster ist. e. Lächeln ein erlerntes Verhaltensmuster ist. getrenntgeschlechtlich. parthenogenetisch. hermaphroditisch. zwittrig.

D. werden allesamt vom Pankreas sezerniert. e. werden allesamt durch ein saures Milieu aktiviert. Frage 371: Welche Aussage über Nährstoffresorption durch die Zellen der Darmschleimhaut trifft zu? a. Kohlenhydrate werden als Disaccharide resorbiert. b. Fette werden in Form von Fettsäuren und Monoglyceriden resorbiert. c. Aminosäuren wandern nur per Diffusion durch die Plasmamembran. d. Galle transportiert Fett durch die Plasmamembran. e. Die meisten Nährstoffe werden im Duodenum resorbiert. 2 Fragen zur Zoologie 47 Frage 372: Chylomikronen ähneln insofern den kleinen Fettmicellen im Lumen des Dünndarms, als sie … a.

Frage 406: Welche Aussage über Zapfen im menschlichen Auge ist falsch? a. Sie sind für unsere größte Sehschärfe verantwortlich. b. Sie sind für Farbensehen verantwortlich. c. Sie sind lichtempfindlicher als Stäbchen. d. Es gibt weniger von ihnen als von den Stäbchen. e. Sie sind in der Fovea in großer Zahl zu finden. Frage 407: Die Farbe beim Farbensehen resultiert … a. aus der Fähigkeit eines jeden Zapfens, alle Wellenlängen des Lichts gleichermaßen zu absorbieren. b. daraus, dass die Linsen beider Augen als Prismen fungieren und die verschiedenen Wellenlängen des Lichts auftrennen.

Download PDF sample

Rated 4.28 of 5 – based on 45 votes